Jaunde

Jaunde (oder auch Yaoundé) ist die Hauptstadt von Kamerun. Mit etwa 1,5 Millionen Einwohnern ist Jaunde auch die größte Stadt von Kamerun (oder : Cameroon) und sehr schnell wachsend. Zwischen 1884 und 1919 war Kamerun eine deutsche Kolonie. Erst mit dem Versailler Vertrag nahm der Völkerbund "Besitz" von Kamerun und übergab dessen Verwaltung an Britten und Franzosen. Das westafrikanische Land war wie viele andere afrikanische Länder ein Spielball der Kolonialmächte.

Jaunde ist die Hauptstadt des afrikanischen Staats Kamerun. Yaoundé oder auch Ongola, wie die Einheimischen Jaunde nennen, ist die zweitgrößte Stadt in Kamerun. In Jaunde befinden sich Hotels der verschiedenen Kategorien und Größenordnungen. Jaunde ist eine pulsierende afrikanische Metropole, in der sich Tradition und Moderne ein Stelldichein geben. In Jaunde leben rund 1,5 Millionen Einwohner.

Jaunde ist der wichtigste Verkehrknotenpunkt in Kamerun, unter anderem auf Grund des ansässigen Airports Yaoundé Nsimalen International, auf dem die Touristen landen, die in den Hotels in Jaunde gastieren. Der Flughafen wird aus Europa von den Fluggesellschaften Air France, Swiss International Air Lines und Brussels Airlines angeflogen. Zudem gibt es Flugverbindungen in andere Städte in Kamerun und nach Kenia.

In Jaunde befinden sich neben verschiedenen Hotels auch einige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Kunstmuseum „Musée d´Art Camerounais“, das in dem Benediktinerkloster Mont Fébé untergebracht worden ist. Auch der ehemalige Präsidentenpalast aus der französischen Kolonialzeit, das sich im Stadtviertel von Jaunde namens „Quartier du lac“ befindet, ist einen Besuch wert. Unter den sakralen Bauwerken von Jaunde ist vor allen Dingen die Kathedrale Notre Dame am Rond Point de la Poste zu erwähnen. In der Nähe der Kathedrale befinden sich einige der Hotels von Jaunde.

Jaunde wurde von deutschen Kolonisten im Jahre 1889 durch den Forschungsreisenden Richard Kund als Forschungsstation und Standpunkt zum Elfenbeinhandel gegründet. Im Stadtteil Bastos leben viele Diplomaten. Hier sind auch die meisten Hotels der internationalen Hotelketten, die in Jaunde Häuser unterhalten, zu finden. So befindet sich in Jaunde zum Beispiel ein 5-Sterne-Luxushotel mit 255 Zimmern der Hotelkette Hilton.

Genau genommen ist Jaunde ein einziger großer Markt: An so gut wie jeder Straßenecke der Stadt findet man Stände, wenn man das Hotel verlässt, an denen es alles Mögliche zu kaufen gibt. Feilschen ist hier nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. Obst, Gemüse, Schuhe, Souvenirs – in Jaunde gibt es auf den Märkten alles zu kaufen. Der interessanteste Markt von Jaunde sind der Markt „Mokolo“ und vor allen Dingen das Kunsthandwerkszentrum „Artisanat“. Hier besteht für die in den Hotels von Jaunde gastierenden Touristen die Möglichkeit, eine Holzschnitzerei oder Ähnliches als Andenken an den Urlaub in Jaunde zu erwerben.

Objekte in Jaunde Objekte in Jaunde

22 Objekte in Jaunde
Ab 81500 XAF per Nacht

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Hotels in Afrika

Abseits von den Angeboten der Pauschareisen finden sich viele Reisende, die Ihr Hotel in Afrika auf eigene Faust buchen möchten. Auch im westafrikanischen Land Kamerun ist dies möglich.Angebote finden sich zum Beispiel auf www.city of hotels.de.

Hotels in Afrika

Afrika Kreuzfahrt

Das exotische Afrika entdeckt man auf Expeditionen oder man nutzt die Bequemlickeit einer Kreuzfahrt. Neben den Touristenmagneten im Norden und Süden von Afrika bieten sich viele Möglichkeiten für Bildungsreisen und Abenteuer für westliche Reisende.

Kreuzfahrten um Afrika